Pfingstprozession

Pfingstmontag, 6. Juni um 11 Uhr vor der Stadtkirche St. Nikolaus

Das Jahr 1445 hat über die Stadt Wil Angst und Schrecken gebracht. Truppen hatten die Erstürmung der Stadt vorbereitet. Die Wiler Männer wehrten sich nach Kräften. Die Frauen und Kinder flehten ihrerseits in der Stadtkirche um himmlischen Beistand. Als die Truppen dann plötzlich abgezogen waren, haben die Stadtbürger beschlossen, auf ewige Zeiten eine Dankprozession zu den Toren der Stadt zu halten. Gewiss waren es auch strategische Gründe für den Abzug. Aber die BürgerInnen sahen dahinter ebenso die Fürsorge Gottes und der Stadtheiligen.
Aus Dankbarkeit, dass es uns heute in unserer Stadt Wil so gut geht, begehen wir miteinander diese alte Tradition und laden herzlich Alt und Jung, Gross und Klein ein zum besinnlichen und betenden Gang von Stadttor zu Stadttor.

Auf diesem Weg begleiten uns diese Jahr auch die vier Stadtheiligen: St. Nikolaus, Agatha, Maria und Pankratius.

Zurück