Angehörigengruppe

Erfahrungsaustausch für Angehörige von Menschen mit Demenz

Nicht alleine – gemeinsam im gleichen Boot sein.
Von der Krankheit Demenz sind auch die Angehörigen stark betroffen. Die Auswirkungen der Erkrankung beeinflussen die Beziehung, die zunehmenden Symptome verändern das gewohnte «Miteinander» und stellen für viele eine grosse Herausforderung dar.

Der Austausch mit anderen betroffenen Angehörigen kann helfen, die eigene Situation besser zu verstehen, aus Erfahrungen anderer zu lernen, aber auch Verständnis und Trost zu finden.

Die Themen, welche an den Gruppentreffen besprochen werden, sind zum Teil sehr persönlich. Deshalb garantieren sich die Angehörigen und die Gruppenleitung gegenseitig absolute Vertraulichkeit. Aktive Wortmeldungen und stilles Zuhören werden gleichermassen respektiert.

Kontakt

Andrea Bosshart-Schaffhauser

Seelsorgerin

Rosalba Huber