Wilen

Unser Seelsorgebereich

Weil in Wilen die Bevölkerung stark zunahm, durch die rege Bautätigkeit und vor allem durch den Zuzug von jungen Familien, kam der Wunsch nach einem eigenen Pfarreiheim mit Sakralraum auf. Zuvor, im Jahr 2003, durfte der neue Friedhof am Rande des Dorfes eingeweiht werden.

In Partnerschaft mit der Politischen Gemeinde Wilen, der Katholischen und der Evangelischen Kirchgemeinde Wil entstand in Wilen das Kirchen- und Gemeindezentrum (KGZ), das am 12. Juni 2004 feierlich eingeweiht wurde. Das KGZ, ein Anbau an das bestehende Mehrzweckgebäude, ist eine sehr wertvolle Investition für das Dorf Wilen, gemeinschaftsdienlich und Gemeinschaft fördernd. Mittelpunkt ist die lichtdurchflutete Kirche. Im ökumenischen Geist hat man sich für das Ehepaar Bruder Klaus und Dorothea als Leitfiguren und Kirchenpatrone entschieden. Beide haben in ihrem Leben und in ihrer Familie nach der Quelle Gottes gesucht und um gute Entscheidungen gerungen.

Die Ökumene ist uns wichtig, so laden wir regelmässig zu gemeinsamen Feiern und Anlässen ein. 
Am Donnerstag und an jedem Wochenende, alternierend am Samstagabend oder Sonntagmorgen, feiern wir Eucharistie. Eine Buntheit von Feiern für Familien und Kinder sind über das Jahr hin gestreut, und die Familienkatechese wurde als Ergänzung zum Religionsunterricht aufgebaut. Das Besondere und Erfreuliche in Wilen ist die gelebte Gemeinschaft von Jung und Alt in der Kirche, im Zentrum und im Alltag.

Kontakt

Walter Lingenhöle

Diakon